פור

image_pdfimage_print

Pur – Los

Das Wort Pur aus welchem sich der Namen für unser Fest Purim ableitet, ist eigentlich persischen Ursprungs und bedeutet soviel wie Los.

Ein Los, welches bestimmen sollte, an welchem Tag alle Juden im persischen Reich durch Haman vernichtet werden sollten.

Doch dank Esther, einer jüdischen Schönheit, kehrte sich das Los um und Haman samt seinen 75.000 Gefolgsleuten wurde vom König Xerxes I. getötet.

Am heutigen Tag, dem 11. Adar Beth, im bürgerlichem Kalender dem 17. März 2011, gedenken wir der Heldentat Esthers in dem wir fasten – von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.

Eigentlich begeht man „Ta’anit Esther“ – Das Fasten Esther – am 13. Adar, dem Tag vor Purim, aber da dieser auf den Shabbat fiele, wird das Fasten um den Donnersttag vorverlegt.

Ich persönlich mag diesen Tag besonders, da ich die Geschichte von Mordechai und seiner Cousine Esther sehr schön finde.

Hier nochmal ein kurzes youtube-Video, was die Geschichte Esthers ganz modern erklärt:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=sdaq5NSyGkc[/youtube]

Wer die gesamte Geschichte Esthers lesen will, dem sei das PDF-Dokument von Chajm Guski empfohlen, welches ihr auf sprachkasse.de findet.