תפוח

Tapuach – Apfel

Shana tova u’metuka – Ein süßes neues Jahr wünsch ich Euch!

Rosh Hashana




חוכמה

Chochma – Weisheit

Einst hatte mir ein Rabbiner passend zu meinem Geburtsdatum eine Art persönliche (kabbalistische) Doktrin gegeben, die ich heute per Zufall im Netz wiederfand:

I will let go of my desire to be right. Happiness is more important than being right.
I will strive to be less reactive, to hear and accept the beliefs and ways of others, to look upon them with compassion and understanding.
I will look at all people and situations with an open heart and an open mind.




חטופים

HaTufim – Entführte

Kidnapped…by *PhotoAlterations

In Deutschland ging gerade die erste Staffel der Serie „Homeland“ zuende, die von einem im Irak vermissten Soldaten handelt, der viele Jahre später in seine Heimat zurückkehrt und nun unter Verdacht steht ein Schläfer, also während seiner Gefangenschaft quasi „umgepolt“ worden, zu sein.

Die Serie basiert auf dem sehr erfolgreichen TV-Format „חטופים“ – HaTufim, wo es um zwei Israelis geht, die nach 17 Jahren Geiselhaft freikommen.

2009 lief die Serie in Israel an, jetzt kann man sie auf arte, auch online unter videos.arte.tv, anschauen. Wer es sich lieber vor dem Fernseher bequem macht, schaut „Hatufim – In der Hand des Feindes“ jeden Donnerstag ab 21 Uhr bei dem deutsch-französischen Spartensender.

Persönlich habe ich mir die erste Staffel schon auf hebräisch, mit englischen Untertiteln angeschaut und kann sagen, dass sie verglichen mit „Homeland“ viel intensiver, packender und nicht so ganz durchgestylt, vielleicht deswegen gerade gut, ist.




הבדל

Hewdel – Unterschied

http://www.youtube.com/watch?v=ZChb9SMjm7E

 




רשימה

Reschima – Liste

Großartiker Artikel von Lizas Welt zur Persona „Augstein“:

Freispruch für Deutschland.